Der Schulhof der Gesamtschule im Standort Bracht als Comic

Die Gesamtschule Brüggen

wichtige Termine in nächster Zeit

  • 01.05.: Tag der Arbeit
  • 08.05.: Elternsprechtag 15:00 - 19:00 Uhr (Unterricht 1.-5. Stunde)
  • 10.05.: Elternsprechtag 14:00 - 17:00 Uhr (Unterricht 1.-5. Stunde)
  • 25.05.: Christi Himmelfahrt
  • 26.05.: beweglicher Ferientag
  • 30.05.: mündliche Prüfungen 4. Abiturfach
  • 31.05.: mündliche Prüfungen 4. Abiturfach
 
Das Sekretariat am Standort Bracht ist nicht mehr unter
der Vorwahl 02157 erreichbar! Ab sofort ist die Nummer:
02163-5701-590

Startseite

Klassenfahrt nach Münster

Im September startete der gesamte Jahrgang 6, also rund 120 Kinder, gemeinsam mit zehn Lehrerinnen und Lehrern und mit guter Laune in Richtung Münster.
Kaum angekommen im Jugendgästehaus, das direkt am wunderschönen Aasee im westfälischen Münster gelegen ist, ging es auch schon zu Fuß weiter in den historischen Stadtkern der Studentenstadt.

Die Mädels der 6c

Unterwegs gab es einiges zu sehen und auch eine wichtige Lektion zu lernen: Vor dem Überqueren der Fahrradwege unbedingt einen Blick über die Schulter werfen, denn Münsters Radfahrer sind recht schonungslos.
Wohlbehalten im Stadtinneren angekommen, gab es neben den alten Bauwerken und zahlreichen Kirchen auch einige tolle Geschäfte zu bestaunen. Diese und viele andere Sehenswürdigkeiten und Stadtfakten galt es in der anschließenden Stadtrallye zu erkunden.

6a und Frau Pesch
Nach einem strammen Spaziergang zurück in die Herberge gab es dann auch schon Abendessen. Das Essen sowie auch die Ausstattung der Zimmer seien an dieser Stelle übrigens besonders gelobt.
Am Abend stand ein besonderes Highlight an: Die Münsteraner Nachtwächterführung. Die vier Klassen schlossen sich jeweils einem Nachtwächter-Stadtführer an, welcher die Gruppen ins historische Münster des 17. Jahrhunderts entführte. Der Nachtwächter, standesgemäß gekleidet in einem Nachtwächtergewand, geleitete die Schülerinnen und Schüler durch die Dunkelheit der nächtlichen Straßen und wusste allerhand über verschiedene Gebäude und Plätze des Städtchens zu berichten. Zum Beispiel lernten die Kinder, was es genau mit den drei Käfigen am Kirchturm der Lambertikirche auf sich hat. Die sogenannten „Wiedertäuferkäfige“ dienten nämlich im Mittelalter dazu, verurteilte Strafgefangene „an den Pranger zu stellen“, ihre toten Körper als abschreckendes Beispiel öffentlich zu präsentieren – ziemlich gruselig, oder?
Am nächsten Morgen ging es dann ins Planetarium, das zum Landesmuseum der Stadt Münster gehört, und in zwei spannende Ausstellungen: Eine Dino-Ausstellung und eine Indianer-Ausstellung. Nach einem aufregenden Ausflug ins Weltall, ganz bequem vom gepolsterten Liegestuhl aus, gab es in den verschiedenen Ausstellungen allerhand zu erkunden: Wie genau lebten die Indianer bzw. Dinosaurier? Kleideten sich die Indianer wirklich so, wie es das überlieferte Klischee darstellt, also mit Federschmuck und Kriegsbemalung? Wie lange haben die Dinos den Planeten beherrscht und wie könnten sie ausgestorben sein? Ein sehr lohnender Ausflug, der wirklich weiterzuempfehlen ist.

Dom Münster

Am Abend gab es dann noch ein gemeinsames Grillen und eine Disco mit guter Tanzmusik im Keller der Herberge. Es wurde sehr viel getanzt und gelacht, teilweise bis Lachtränen flossen. Es war toll zu sehen, wie ausgelassen und unbeschwert alle zusammen Spaß haben und sich amüsieren konnten.
Am Freitagmorgen ging es dann wieder zurück in die Heimat und ab in die Herbstferien. Es war eine super Klassenfahrt mit tollen Kindern und sehr netten Kolleginnen und Kollegen!

Das Team 6

Aktuelle Seite: Startseite Klassenfahrt nach Münster