Der Schulhof der Gesamtschule im Standort Bracht als Comic

Die Gesamtschule Brüggen

wichtige Termine in nächster Zeit

  • 04.10.: Fachkonferenz Band I (D, M, MU)
  • 05.10.: Fachkonferenz Band II (E, CH, AL)
  • 09.10.: Fachkonferenz Band III (GL, PH, F, L, S1, KU, PA)
  • 11.10.: Fachkonferenz Band IV (BI, SP, SW, GE)
  • 12.10.: Fachkonferenz Band V (NW, IF, RE, PL)
  • 17.10. - 20.10.: Klassen- und Stufenfahrten, Thementage
  • 23.10. - 05.11.: Herbstferien

 

Informationsabend für Eltern von Kindern der 4. Schuljahre
Montag, 27. November 2017, 20:00 Uhr, Mensa im Schulgebäude Bracht Südwall 14
 
Tag der offenen Tür
2. Dezember 2017, 10:00 - 13:00 Uhr
Standort Südwall 14 in Bracht für den neuen Jahrgang 5
Standort Kreuzherrenplatz 6 in Brüggen für die gymnasiale Oberstufe

Startseite

Wer schlägt Willi Wülbeck?

Gesamtschule Brüggen erfolgreich beim RWE-Staffellauf in Schwalmtal

Wer ist dieser etwas wuselige alte Mann in Sportklamotten? Keinem unserer Siebtklässler mochte dieses Gesicht und dieser Name etwas sagen. Die Älteren jedoch, zumal die Sportbegeisterten, können sich noch an „Williiii, Williiii-Rufe“ in diversen Leichtathletik-Stadien erinnern.

Der Moment des Triumphs


Es war 1983: In Helsinki fanden die ersten Leichtathletik-Weltmeisterschaften statt und völlig über-raschend wird der Deutsche Willi Wülbeck Weltmeister im 800m-Lauf. Die Zeit: 1:43,65. Eine Sensa-tion. Seitdem ist Wülbeck eine Leichtathletik-Legende.
Diesen Status hat er sich zunutze gemacht und in Zusammenarbeit mit dem RWE-Konzern einen Schulstaffellauf erfunden, bei dem es das Ziel ist, die damalige Rekordzeit durch Schülerinnen und Schüler bis zur 7. Klasse zu unterbieten. Die Staffeln laufen also 2 Runden, d.h. 8x100m.
54 Staffeln der Jahrgänge 5-7 der weiterführenden Schulen aus dem Westkreis machten sich dann auf den Weg nach Schwalmtal ins van Aaken-Stadion, um den Rekord zu knacken und um Freude an der Bewegung und am Wettkampf zu haben. Aktive und Zuschauer, zu denen auch unser Bür-germeister gehörte, wurden von den RWE-Verantwortlichen und Willi Wülbeck begrüßt. Das an-schließende Aufwärmen, vom Ex-Weltmeister selbst geleitet, konnte die allgemeine Aufregung etwas senken. Dann der erste Startschuss und Jubel bei den begleitenden Lehrerinnen und Leh-rern Frau Tilch, Frau Kaczmarczyk, Frau Gehler und Herrn Keuter. Unsere Gesamtschulstaffeln, leicht an den einheitlichen neuen Schultrikots zu erkennen, liefen wie um ihr Leben und waren super erfolgreich. Unter den 54 Staffeln belegten sie die Plätze 1, 2, 4, 11 und 14.
Die Siegerstaffel mit Nick Allbrink (7b),Lennard Eckardt (7c), Marvin Krees (7d), Fabien Brenzel (7a), Simon Dernbach (7d), Krystian Klein (7c), Patric Bruns (6d) und Leon Scherwitzki (7c) gewann über-legen in einer Zeit von 1:53,62. Die reichte zwar noch nicht für den Wülbeck-Rekord, aber berech-tigte zur Teilnahme am großen Finallauf in Goch. Zudem gab es ein stattliches Preisgeld von 250,- Euro, das natürlich für weitere Schüleraktivitäten verwendet wird.
Das Fazit: Eine tolle Veranstaltung, bei der es nur Sieger gab, und bei der unsere aktiven Schülerin-nen und Schüler im Mittelpunkt standen. Alle Mühe hatte sich gelohnt. Beim nächsten Mal sind wir wieder dabei.

W. Jöres

Einheitliche Schul Shirts...

Gemeinsames Aufwärmtraining

DOC211016 21102016104132 0001

DSC 0277

Aktuelle Seite: Startseite Wer schlägt Willi Wülbeck?