Der Schulhof der Gesamtschule im Standort Bracht als Comic

Die Gesamtschule Brüggen - Januar

Wichtige Termine in nächster Zeit

  • 11.01.: Wechsel Vertretungskonzept
  • 19.01.: Eislaufen Standort Bracht (abgesagt)
  • 22.01.: Zeugniskonferenzen Q2.1: Ausgabe der Laufbahnbescheinigungen
  • 25.01.: 16:00 Uhr: Informationsveranstaltung zur Gymnasialen Oberstufe für zukünftige EF
  • 25.01.: Fachkonferenzen (Deutsch, Mathematik, Musik, Religion)
  • 27.01.: Fachkonferenzen (Englisch, Chemie, Arbeitslehre)
  • 28.01.: Fachkonferenzen (Gesellschaftslehre, Physik, Französisch, Latein, Spanisch, Kunst, Pädagogik)
  • 29.01.: Zeugnisausgabe (Unterrichtsschluss nach der 3. Stunde
  • 29.01.: 14:00 - 19:00 Uhr: Anmeldungen zukünftige 5. Klassen
  • 30.01.: 9:00 - 12:00 Uhr: Anmeldungen zuklünftige 5. Klassen

Regelungen bei Coronainfektionen (pdf)

Verbindliche Informationsveranstaltung zum Ablauf der gymnasialen Oberstufe an der Gesamtschule Brüggen

  • Mo. 25. Januar 2021 Diese Veranstaltung muss leider entfallen!
  • Do. 28. Januar 2021 Diese Veranstaltung muss leider entfallen!

Ersatztermine werden veröffentlicht, sobald eine Planung möglich ist.
Nähere Informationen im Schulsekretariat Kreuzherrenplatz (02163 - 5701 570)

Oberstufe: Nachschreibklausuren am Montag, 11.01.2021

Qualifikationsphase:
Für die Stufen Q1 und Q2 finden die am Montag, 11.01.2021, geplanten Nachschreibklausuren mit Erlaubnis des Bildungsministeriums statt.
Wir halten dabei selbstverständlich alle Hygienevorschriften ein.

Ort: Raum F01 + F02
Zeit: Montag 11.01.2021 alle ab 8:00 Uhr
Es fährt kein Bus.

Schüler*innen, die mehrere Klausuren nachschreiben müssen:
2. Termin: Mittwoch, 13.1. 10:00 Uhr
3. Termin: Freitag, 15.1. 8:00 Uhr

EF:
Für Schüler und Schülerinnen der EF entfällt die Nachschreibklausur.
Die jeweilige Lehrkraft kann bei Bedarf zur Notenfindung eine Extraaufgabe einfordern, die jedoch einer Klausur nicht gleichwertig ist.

S. Reich, 7.01.2021

Regelungen für den Unterricht vom 11.01. – 31.01.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,
zum neuen Jahr wünsche ich Ihnen und euch noch einmal alles Gute und hoffe, dass Sie und ihr die zurückliegenden Tage trotz der Einschränkungen zur Entspannung und Erholung nutzen konnten. Jetzt holt uns die Realität schon wieder ein, und das neue Jahr beginnt, wie das alte aufgehört hat – nämlich mit Sonderregelungen für den Schulbetrieb.
Bereits gestern hat das Schulministerium nach der Pressekonferenz der Ministerin auf seiner Seite grob die Rahmenbedingungen bekannt gegeben, die in der heutigen Schulmail (hier) noch etwas weiter ausgeführt werden. Im Wesentlichen bedeutet das:

  • Verpflichtender Distanzunterricht für alle Jahrgangsstufen vom 11.01. – 31.01.2021, bei uns über unsere Lernplattform Moodle
  • Betreuung (kein Unterricht!) in der Schule als Möglichkeit (auf Antrag) für Kinder der Jahrgangsstufen 5 und 6 zu den üblichen Schulzeiten
  • Keine Klassenarbeiten in der Sekundarstufe I
  • Nur noch notwendige (z. B. Nachschreib-) Klausuren in der Q1 und Q2

Alles Weitere entnehmen Sie bitte der Schulmail und den dort zu findenden Anhängen. Behalten Sie aber bitte auch, wie üblich, unsere Homepage im Auge.
Ich wünsche Ihnen und uns einen möglichst problemlosen Einstieg in den (bzw. die Weiterarbeit mit dem) Distanzunterricht per Moodle und hoffe, dass wir so bald wie möglich wieder in der Schule mit unseren Schülerinnen und Schülern arbeiten dürfen. Bei Problemen mit dem Distanzunterricht sind nach wie vor die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer erste Ansprechpartner.

Herzliche Grüße


H. Glade, Schulleiter

Aktualisierter Terminplan für das aktuelle Schuljahr

Liebe Schulgemeinde,

der aktualisierte Elternterminplan kann unter dem Menüpunkt Termine heruntergeladen werden.

 

Von Tannenbäumen und Herzenswünschen

Dieses Jahr mussten unsere Schülerinnen und Schüler bereits auf einiges verzichten. Da die Fachschaften Evangelische und Katholische Religion nicht auch noch den jährlichen Weihnachtsgottesdienst absagen wollten, zwang Corona sie, neue Wege zu gehen und alte Traditionen wiederzubeleben.
So bekam in diesem Jahr jeder Standort, mit der Kooperation vieler helfender Hände, einen eigenen Weihnachtsbaum. Der Standort Brüggen wurde mit neuen Kugeln bestückt, während die 5er und 6er am Standort Bracht den Baum mit selbstgebasteltem Schmuck gestalteten. Der Schmuck war etwas ganz Besonderes, denn er enthielt den Herzenswunsch eines jeden Kindes. In einer eigens gestalteten Andacht im Religionsunterricht jeder Klasse schmückten die Schülerinnen und Schüler ihren Baum und stellten ihre Herzenswünsche vor.
Pfarrer Mackscheidt, der mit der Gesamtschule Brüggen alle Gottesdienste gestaltet und dieses Jahr auf viele davon verzichten musste, bekam beim Anblick dieser wundervollen Wünsche direkt eine Inspiration für seine nächste Online-Andacht, die er den Schülerinnen und Schülern der Gesamtschule Brüggen widmete.
Wir danken für die Wertschätzung unserer Arbeiten und wünschen allen ein besinnliches Weihnachtsfest!

 

 

Ergänzende Informationen zum Unterricht vor und nach den Weihnachtsferien

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler, liebes Kollegium,

in Ergänzung zu den Mitteilungen der letzten Tage und zur Klarstellung weise ich auf die folgenden Regelungen hin:

  • Es gibt keine Schulschließung ab Mittwoch, 16.12.2020. Hierbei handelt es sich um einen missverständlich kommunizierten Wunsch der Bundesregierung. Das Land NRW hat bereits am vergangenen Freitag entschieden, dass lediglich die Präsenzpflicht aufgehoben wird. Gleichzeitig werden die Jahrgänge 8 – Q2 distanzbeschult. Für die Jahrgänge 5 – 7 unserer Schule besteht die Möglichkeit, die Kinder am Distanzunterricht oder am Präsenzunterricht teilnehmen zu lassen.
  • Die Eltern oder Erziehungsberechtigten entscheiden, ob ihr Kind in der Woche vom 14. – 18. Dezember am Präsenzunterricht oder am Distanzunterricht teilnimmt. Ihre einmalige Entscheidung teilen sie den jeweiligen Klassenlehrerinnen oder Klassenlehrern per E-Mail mit. Ein Zurückwechseln ist nicht möglich.
  • In dieser Woche wurden alle Klassenarbeiten der Sek I abgesagt. Lediglich die mündliche Prüfung im Fach Englisch der Jahrgangsstufe 10 (Donnerstag und Freitag) findet statt.
  • Schulische Termine, wie zum Beispiel Elterngespräche, können ganz normal wahrgenommen werden, und alle angesetzten Klausuren der gymnasialen Oberstufe finden statt.
  • Für den 21. und 22. Dezember gilt (genauso, wie für den 7. und 8. Januar): Es findet kein Unterricht statt. Für die Jahrgänge 5 und 6 gibt es das Angebot der Betreuung zu den üblichen Schulzeiten. Hierzu muss man sich per Formular (Link zum Vordruck [bitte anklicken]) rechtzeitig anmelden (für die Tage nach den Weihnachtsferien bitte noch vor den Ferien). An diesen Tagen haben die Lehrerinnen und Lehrer Dienst. Schülerinnen und Schüler der Q1 und Q2 schreiben ggf. an den Tagen vor den Ferien noch Klausuren.
  • Sollte es zu technischen Schwierigkeiten beim Benutzen von Moodle kommen, gibt es entsprechenden Service unter der E-Mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Falls es sich bei dem Problem darum handelt, sein eigenes Login-Passwort verlegt zu haben, bitten wir darum die Funktion "Passwort vergessen" zu verwenden und unter Eingabe der eigenen Emailadresse sich ein neues Passwort von Moodle schicken zu lassen.
  • Bei Verständnisfragen zu Aufgabenstellungen o. Ä. sind allerdings die jeweiligen Fachlehrerinnen und Fachlehrer anzusprechen.
  • Auch am Freitag, 18.12.2020, gibt es ein Unterrichtsangebot von 6 Stunden für die Jahrgänge 5 – 7. In den letzten beiden Stunden ist kein Fach-, sondern Klassenlehrerunterricht.

Für weitere Nachfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Herzliche Grüße


H. Glade, Schulleiter

Materialien in Schließfächern oder Klassenräumen

Schülerinnen und Schüler, die noch Materialien aus den Klassenräumen oder aus den Schließfächern holen müssen, haben am Montag in den ersten 6 Stunden Gelegenheit dazu.

Informationen zum Unterricht vor und nach den Weihnachtsferien

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler, liebes Kollegium,
die Landesregierung NRW hat heute neue Schulregelungen beschlossen, die bereits ab Montag, 14.12.2020, gelten sollen. Da wir erst heute um 13:45 Uhr informiert wurden, bleibt uns nur wenig Zeit, die Regelungen in die Tat umzusetzen. Wie immer finden Sie den Wortlaut der Regelungen im Schulmailarchiv des Ministeriums. Im Einzelnen gilt:

  • Die Schulpflicht für alle Schülerinnen und Schüler bleibt grundsätzlich bestehen, die Präsenzpflicht wird allerdings aufgehoben.
  • Für die Jahrgänge 5-7 gilt: Der schulische Unterricht findet grundsätzlich statt. Eltern und Erziehungsberechtigte entscheiden, ob ihr Kind am Präsenzunterricht teilnimmt. Kinder, die nicht am normalen Präsenzunterricht teilnehmen, werden über Moodle beschult. Ein Wechseln zwischen Präsenz- und Distanzlernen ist nicht gestattet. Wer sein Kind vom Präsenzunterricht für die Woche vom 14.-18.12.2020 abmelden möchte, macht das schriftlich per E-Mail an einen Klassenlehrer. Die Klassenlehrerinnen und –lehrer melden dann abgemeldete Schülerinnen oder Schüler an das Sekretariat weiter.
  • Für die Jahrgänge 8-Q2 gilt: Der Unterricht findet grundsätzlich als Distanzunterricht statt. Alle Schülerinnen und Schüler erhalten ihre Aufgaben über Moodle. Die Teilnahme am Distanzunterricht ist verpflichtend und notenrelevant.
  • Eventuell angesetzte Klassenarbeiten in den Jahrgangsstufen 5-10 fallen aus.
  • Einzige Ausnahme: Der „speaking test“ in Jahrgang 10 findet voraussichtlich trotzdem statt (Donnerstag/Freitag). Sollte sich daran noch etwas ändern, werden wir noch gesondert informieren.
  • Die Klausuren in der gymnasialen Oberstufe finden wie geplant statt. Auch an der zeitlichen Ansetzung wird sich nichts ändern. Wo möglich, werden wir für eine räumliche Entzerrung sorgen.
  • Da der Unterricht für die Jahrgänge 5-7 sowieso aufrechterhalten wird, fahren auch die Schulbusse normal, d.h. zur ersten und nach der sechsten Stunde.
  • Die beiden Werktage nach den Weihnachtsferien (7. und 8. Januar 2021) sind für alle Schülerinnen und Schüler unterrichtsfrei. Wenn keine weiteren Änderungen eintreten, beginnt also der Unterricht nach den Weihnachtsferien erst wieder am Montag, dem 11.01.2020. Falls Sie für diese beiden zusätzlichen schulfreien Tage Betreuungsbedarf haben, wenden Sie sich bitte schriftlich an die Schule (gilt nur für die Jahrgänge 5 und 6).

Unter Umständen werden wir weitere Regelungen bekanntgeben, daher prüfen Sie bitte weiterhin sorgfältig die Homepage.

Trotz all dieser kurzfristigen Änderungen hoffe ich, dass die Maßnahmen den gewünschten Erfolg zeigen. Ich wünsche Ihnen allen bereits jetzt gesunde und erholsame Ferien – und dass wir alle so bald wie möglich zu einem normalen (Schul-)leben zurückfinden können.
Herzliche Grüße

Heiko Glade, Schulleiter

Unterrichtsfreie Tage vor den Weihnachtsferien

Nach der Entscheidung des Ministeriums für Schule und Bildung sind die beiden Tage direkt vor den Weihnachtsferien, Montag, 21.12., und Dienstag, 22.12., unterrichtsfrei. Dies wurde den Schulen in der Schulmail vom gestrigen Tag mitgeteilt.

An diesen beiden Tagen ist für die Kolleginnen und Kollegen nicht dienstfrei.

Für die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen könnten wir in der Schule in der Zeit von 08:00 bis 13:25 Uhr eine Notbetreuung anbieten. Teilnehmen können alle Schülerinnen und Schüler, deren Eltern bzw. Erziehungsberechtigte dies beantragen. Benutzen Sie hierzu bitte das Formular, das Ihnen unter diesem Link zur Verfügung steht. Sollten Sie von diesem Angebot Gebrauch machen wollen, bitten wir um Abgabe des Antrages bis zum 4. Dezember 2020 im Sekretariat.

Die Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe, für die an diesen beiden Tagen Klausuren angesetzt sind, kommen bitte ausschließlich für diese Klausuren zur Schule. Ein gesonderter Klausurplan wird den Schülerinnen und Schülern der Q1 und Q2 mitgeteilt.

H. Glade, Schulleiter

Elternsprechtag auf Distanz

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
auch die Durchführung der Elternsprechtage leidet unter den Corona-Bedingungen, sodass wir – wie bereits im vergangenen Frühjahr – unsere Elternsprechtage auf Distanz abhalten werden.
Die Klassen- bzw. Beratungslehrerinnen und -lehrer Ihrer Tochter oder Ihres Sohnes werden mit Ihnen in der Regel einen telefonischen Beratungstermin für die Woche vom 16.-20.11. vereinbaren. Vorher werden Ihnen über unsere Schülerinnen und Schüler bereits die Quartalsnoten schriftlich mitgeteilt.
Sollten Sie nach den Beratungsgesprächen noch Gesprächsbedarf z.B. mit einzelnen Fachlehrerinnen oder –lehrern haben, vereinbaren Sie bitte wie üblich Termine über die Sekretariate.
Der Unterricht an den ursprünglich vorgesehenen Elternsprechtagen (Montag, 16.11. und Mittwoch, 18.11.2020) endet trotzdem wie geplant nach der 5. Stunde.
H. Glade, Schulleiter

Berufeentdecker aufgepasst!

Am 9. Oktober hat das Team von „add-on“ einen Berufsorientierungstag an der Gesamtschule Brüggen durchgeführt. Dieser fand direkt im Anschluss an die dreitätige Berufsfelderkundung statt. In vier Workshops haben die Schüler*Innen des Jahrgangs 9 in Kleingruppen Einblicke in die Berufswelt erlangt. Themen, die dabei in den Fokus genommen wurden, waren: „Berufeentdecker“, Reflexion der Berufsfelderkundung, Bewerbungsgespräche und die konkrete Suche nach Praktikums- und Ausbildungplätzen.
„add-on“ ist ein Projekt des Institutes für Modelle beruflicher und sozialer Entwicklung (IMBSE). Der Bereich JOBSTARTER plus, der sich auf Jugendliche als Zielgruppe spezialisiert hat, basiert auf den fachlichen Erfahrungen der Teammitglieder im Bereich Digitalisierung, Ausbildungsexpertise sowie beruflicher Laufbahnentwicklung.
Die gesammelten Eindrücke der Schüler wurden in einem Podcast gebündelt, der unter folgendem Link abrufbar ist:
http://www.add-on.net/2020/11/02/workshop-berufsorientierung-in-brueggen/

Aktuelle Seite: Startseite